VORBILD und NACHAHMUNG

Dies ist die Fähigkeit des Kindes in den ersten 7 Jahren, sich ganz mit seiner Umgebung und den vertrauten Menschen zu verbinden. Durch das liebe- und sinnvoll handelnde Vorbild des Erwachsenen soll die eigene Aktivität des Kindes angeregt werden.
Das zeigt sich in der Gestaltung des rhythmisch gegliederten Tagesablaufes, in dem alle Tätigkeiten von uns so getan werden, dass das Kind sie als durchschaubar erlebt und nachvollziehen kann.

RHYTHMUS und WIEDERHOLUNG

Rhythmus ist das organisierende Prinzip allen Lebens. Er ist die Ruhe in der Bewegung und nicht starr sondern vielmehr flexibel. Im Kindergarten ist der Rhythmus für uns der rote Faden, der uns durch Tag, Woche und Jahr führt.
In den ersten 7 Jahren liegt der Schwerpunkt auf dem Leibaufbau des Kindes. Dazu sind Kraft, Ruhe und Zeit notwendig. Eine rhythmisch gestaltete Umgebung des Kindes wirkt besonders gesundend und unterstützend.
Kind spielt am Strand
Wichtig ist uns:
Durch Wiederholung:
- Eindrücke und Erlebnisse vertiefen
- Orientierung und Ordnung geben
- Entlastung und Sicherheit
- Gute Gewohnheiten anlegen

Durch Rhythmus:
- Lebensprozesse stabilisieren, kräftigen und vitalisieren
- Reizüberflutung sowie Reizhunger entgegenwirken