aus Sicht der Eltern

Im Waldorfkindergarten engagieren sich alle Eltern in verschiedener Weise am gemeinsamen Gestalten des Kindergartens. Wir identifizieren uns mit der hier praktizierten Pädagogik. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, die Qualität und das Konzept aufrechtzuerhalten und aktiv mitzugestalten. Zur besseren Organisation werden  verschiedene Gremien gebildet, wie der Vorstand, der v.a. aus Eltern besteht, sowie die ElternvertreterInnen.

Durch die aktive und vielfältige Mitarbeit erhalten die Eltern einen vertieften Kontakt mit dem Kollegium und den anderen Eltern. Es ergibt sich immer wieder die Gelegenheit, mit dem Kindergartenkind und dessen Geschwistern gemeinsam Dinge zu erleben und  mitzugestalten.

Damit jedes Elternhaus sich nach den eigenen Bedürfnissen und Kompetenzen einbringen kann, suchen sich alle Eltern einen bestimmten Arbeitsbereich innerhalb des Waldorfkindergartens aus, und gestalten diesen in Rücksprache mit dem Vorstand und dem Kollegium weitgehend eigenverantwortlich (Wabenmodell).

Das gemeinsame Begehen der Feste im Jahreskreis ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Arbeit im Waldorfkindergarten und trägt auf seine Weise zu einem guten Miteinander von Eltern, Kollegium und Kindern bei.

Die ElternvertreterInnen werden von den Eltern der jeweiligen Gruppe gewählt und sprechen in den jeweiligen Gremien und auch im direkten Kontakt über die Bedürfnisse und Anliegen der Eltern. Das Grundanliegen der ElternvertreterInnen ist eine harmonische und gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und dem Kollegium und dem Vorstand.